Das Hauptziel des Schweizer Haushalt-Panel (SHP) ist die Beobachtung des sozialen Wandels und der Lebensbedingungen der Bevölkerung in der Schweiz. Es handelt sich um eine jährlich wiederholte Panelstudie, die eine Zufallsstichprobe von privaten Haushalten in der Schweiz begleitet und deren Mitglieder hauptsächlich telefonisch interviewt.

Das SHP wird vom Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung finanziell unterstützt und verfügt über einen schweizweit einmaligen Bestand an längsschnittlichen Daten. Die Studie deckt zudem eine breite Palette sozialwissenschaftlicher Fragestellungen und Ansätze ab. Die Datenerhebung startete im Jahr 1999 mit einer ersten Stichprobe von 5’074 Haushalten, beziehungsweise 12’931 Haushaltsmitgliedern. Im Jahr 2004 wurde eine zweite Stichprobe von 2’538 Haushalten und 6’569 Individuen hinzugefügt; und seit 2013 gibt es eine dritte Stichprobe mit 4’093 Haushalten und 9’945 Individuen. Die Rücklaufquoten sind in allen drei Stichproben ausgezeichnet.

Die Daten stehen der Forschungsgemeinschaft kostenlos auf FORSbase zur Verfügung (siehe Daten).

Seit 2013 ist das SHP-Team auch in die Durchführung der verwandten Studien SHP-Vaud sowie die LIVES-Kohortenstudie involviert und arbeitet dabei mit dem NCCR Lives sowie dem Kanton Waadt zusammen.

Frei zugängliche Publikation mit SHP-Daten: Social Dynamics in Swiss Society

Dieses Buch (herausgegeben von Robin Tillmann, Marieke Voorpostel und Peter Farago) nutzt die Daten des Schweizer Haushalt-Panels um die Kontinuität und den Wandel der Lebensverläufe zu untersuchen. Dieses frei zugängliche Buch beschreibt, wie sich das Leben der Schweizer Bevölkerung im Bereich der Gesundheit, der Familie, der Arbeit, der politische Teilnahme und der Migration in den letzten 16 Jahren verändert hat. Welche unterschiedlichen Muster existieren in Bezug auf die Mobilität, die Gesundheit, den Reichtum oder auch Familienkonstellationen? Was sind die treibenden Kräften hinter diesen Veränderungen in der Bevölkerung und über den Lebensverlauf einzelner Menschen hinweg? Und was bedeutet dies für die soziale Ungleicheit und für die Sozialpolitik?

Antworten zu diesen und ähnlichen Fragen sind nur einen Klick entfernt!

News

Does low-wage work lead to political alienation?

Based on data from the Swiss Household Panel, Dominik Schraff’s contribution provides evidence that persistent low-wage work may lead to withdrawal from democratic politics. He argues that dropping into low-wage […]

20 Jahre Schweizer Haushalt Panel. Melden Sie sich jetzt an.

Vom 5. bis 6. Juni 2019, Universität Lausanne Die Einschreibung für die Jubiläumsausgabe der Internationalen Konferenz der Panel-Datenbenutzer ist ab sofort möglich. Die Konferenz umfasst eine Plenarsitzung mit Prof. Monica […]

How do (nonstandard) occupational trajectories affect health ?

Francesco Giudici and Davide Morselli have analyzed data from the life history calendar of the Swiss Household Panel to observe occupational trajectories across the lifespan. The results show that discontinuous […]

New release of SHP data waves 1-19 on FORSbase

The 19th wave of the SHP data is now available on FORSbase. Check out the SHP_I data for the years 1999 through 2017, the SHP_II data for the years 2004 […]

0