Datenerhebung und Analyse

Unsere Dienstleistungen

FORS bietet Dienstleistungen für den gesamten Forschungsprozess an, von der Konzeption des Fragebogens bis zur Präsentation der Ergebnisse:

  • Konzeption und Ausarbeitung des Fragebogens
  • Stichprobendesign und Implementierung
  • Programmierung und Layout von Fragebögen
  • Datenerhebungsprozesse
  • Datenbereinigung und -aufbereitung
  • Dokumentation
  • Datenanalyse, Datenvisualisierung und -interpretation
  • Verfassen eines Abschlussberichts und Präsentation der Resultate

Die Datenerhebung erfolgt mittels Online-Befragungen, die für bestmögliche Repräsentativität oft durch Papierfragebögen ergänzt werden. Unsere Dienstleistungen stehen akademischen Institutionen, öffentlichen Verwaltungen und gemeinnützigen Organisationen zur Verfügung. FORS kann auch nur mit einem Teil des Forschungsprozesses beauftragt werden; zudem bieten wir Unterstützung für Forschende an. Bei Interesse und für jegliche Fragen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Unsere Stärken

FORS ist in der Schweiz eine Referenz im Fachbereich der Erhebungsmethodik, verfügt über langjährige Erfahrung in der Durchführung umfangreicher nationaler und internationaler Erhebungen und ist sehr aktiv in der methodischen und inhaltlichen Forschung.

Wir bieten höchste wissenschaftliche Qualität; FORS ist verantwortlich für einige der wichtigsten nationalen und internationalen Umfragen in der Schweiz in den Sozialwissenschaften. Viele unserer Kernbefragungen, wie die Schweizer Wahlstudie und MOSAiCH, werden intern mit einer Kombination aus internet- und papierbasierten Befragungen durchgeführt. Darüber hinaus führen wir eine Vielzahl von Umfragen für Kunden aus Wissenschaft, gemeinnützigen Organisationen sowie der öffentlichen Verwaltung von Bundes- bis Gemeindeebene durch. Eine Liste  der letzten realisierten Projekte finden Sie am Ende dieser Seite.

Methodische und wissenschaftliche Qualität

FORS ist verantwortlich für einige der anspruchsvollsten Umfragen auf nationaler und internationaler Ebene, wie z.B. den European Social Survey (ESS), den Survey of Health, Ageing and Retirement in Europe (SHARE), das Schweizer Haushaltspanel (SHP) und die Schweizer Wahlstudie (Selects). Diese Befragungen sind allesamt Referenzen in ihren jeweiligen Fachbereichen und erfordern höchste methodische Kompetenz.

Wir bieten zudem ein Team von Spezialisten, die in der akademischen Forschung in verschiedenen Bereichen tätig sind, die diverse Zweige der Sozialwissenschaften abdecken. Sie stellen sicher, dass von der Ausarbeitung des Fragebogens bis zur Datenanalyse und -interpretation in allen Phasen höchste wissenschaftliche Genauigkeit gewahrt bleibt.

Experten in der Fragebogengestaltung

Unabhängig davon, ob Sie bereits einen Fragebogen haben oder ob der Fragebogen von Grund auf von FORS erstellt wird, werden wir sicherstellen, dass der Fragebogen in jeder Form und auf jedem Gerät so angezeigt wird, dass er zu qualitativ hochwertigen Daten führt mit minimalen Verzerrungen aufgrund der Art und Weise, wie der Fragebogen beantwortet wird.

Instrumente und Partner auf dem neusten Stand der Technik

Wir arbeiten mit modernster Technologie, um den Befragten die bestmögliche Erfahrung zu bieten und die Datenqualität und -vergleichbarkeit über verschiedene Geräte und Erhebungsmodi hinweg sicherzustellen. Wir können komplexe Experimente, kurzfristige Panelbefragungen oder Umfragen mit speziellen Erhebungsdesigns oder Grundgesamtheiten durchführen.

FORS ist eng mit den Hauptakteuren der sozialwissenschaftlichen Forschung und den Bundesstellen verbunden, die auf verschiedenen Ebenen an der Forschung, Finanzierung und Unterstützung in diesem Bereich involviert sind.

Erfahrungen mit dem SRPH-Stichprobenrahmen des Bundesamtes für Statistik

In den meisten unserer Erhebungen wird der Stichprobenrahmen des Bundesamtes für Statistik (BFS) verwendet, der zahlreiche Vorteile bietet, wie eine nahezu vollständige Abdeckung und grundlegende soziodemografische Informationen über Zielpersonen und andere Haushaltsmitglieder. Wir bieten unsere Expertise darin an, in Zusammenarbeit mit dem BFS die Stichprobe anzufordern und zu definieren sowie eine optimale Verwendung zu gewährleisten. Um mehr über den Stichprobenrahmen zu erfahren und sicherzustellen, ob Ihr Projekt die entsprechenden Kriterien erfüllt, besuchen Sie bitte die Seite zum Stichprobenrahmen des BFS.

Datenverknüpfung

FORS kann auch dazu beitragen, die Datenverknüpfung mit BFS-Daten oder anderen Quellen zu erleichtern. Dies können administrative Daten auf individueller Ebene oder Kontextinformationen (geografisch, politisch, sozioökonomisch usw.) sein.

Referenzen

Wissensstand und Haltung der Bevölkerung in der Schweiz zur Humanforschung und deren Regelungen

Ziel der Studie ist die Ermittlung der Stimmung, des Wissenstandes und der Einstellungen bezüglich Humanforschung und Humanforschungsgesetz in der Bevölkerung sowie der Bereitschaft an einer Studie im Bereich der Humanforschung teilzunehmen. Es soll aufgezeigt werden, ob sich die Bevölkerung durch das Humanforschungsgesetz geschützt fühlt und das Informationsangebot genügend ist. Zu diesem Zweck hat FORS im Auftrag der Sektion Forschung am Menschen und Ethik des Bundesamts für Gesundheit rund 2‘000 in der Schweiz wohnhafte Personen befragt. Der Fragebogen konnte online und auf Papier ausgefüllt werden.

Laufzeit: 2017-2018

Für weitere Informationen kontaktieren Sie Franziska Ehrler.

Evaluation der Meinungen der Bürgerinnen und Bürger - Universität Genf

Haben Parlamentarierinnen und Parlamentarier eine genaue Vorstellung von der öffentlichen Meinung? Diese Frage liegt dem vom SNF finanzierten und von Prof. Frédéric Varone von der Universität Genf geleitete Forschungsprojekt zugrunde. Das Projekt ist Teil eines internationalen Vergleichsprojekts und untersucht die Bedingungen, unter denen Parlamentarierinnen und Parlamentarier die Meinungen ihrer Wählerschaft zu konkreten politischen Maßnahmen richtig einschätzen. Dazu werden die Antworten der gewählten Volksvertreterinnen und -vertreter mit denen einer repräsentativen Stichprobe von stimmberechtigten Schweizer Bürgerinnnen und Bürgern verglichen. FORS wurde beauftragt, eine Umfrage unter rund 4’000 Personen durchzuführen. Die kontaktierten Personen haben die Möglichkeit, entweder online oder per Papierfragebogen zu antworten.

Laufzeit: 2017 – 2018

Für weitere Informationen, steht Ihnen Nicolas Pekari zur Verfügung.

Monitor Gesellschaft und Behinderung 2016

Der Monitor Gesellschaft und Behinderung zielt darauf, die Einstellungen der Schweizer Bevölkerung gegenüber Menschen mit einer Behinderung und ihren wichtigsten Forderungen zu messen, sowie festzustellen, inwieweit die Bevölkerung konkrete Verbesserungsmassnahmen zugunsten von Menschen mit einer Behinderung unterstützt. Dazu hat FORS im Auftrag von Pro Infirmis Schweiz und mit einer finanziellen Beteiligung des Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (EBGB) 3‘200 in der Schweiz wohnhafte Personen befragt. Der Fragebogen konnte online oder auf Papier ausgefüllt werden.

Laufzeit: 2015-2016

Für weitere Informationen konsultieren Sie FORSbase oder kontaktieren Sie Michèle Ernst-Stähli.