Richtlinien

Open data
FORS fördert den offenen Zugang zu Forschungsdaten, Datenzugang, das Teilen von Daten sowie die Sekundäranalyse. Darüber hinaus bietet FORS kostenlose Archivierungs-Dienstleistungen an und stellt Forschenden die Expertise von erfahrenen Sozialwissenschaftler/Innen zu allen Aspekten rund um Erhebung und Management von Forschungsdaten zur Verfügung. Dies umfasst auch das Verknüpfen von Daten aus verschiedenen Quellen.

Die Online-Plattform SWISSUbase ermöglicht Forschenden, ihre Daten (sowohl quantitative als auch qualitative) zur Langzeitarchivierung und zum Teilen zu hinterlegen und zu dokumentieren. Mit diesem wichtigen Instrument und den damit verbundenen Dienstleistungen fördert und erleichtert FORS die Transparenz von Wissenschaft, den Datenaustausch und die Wiederverwendung von Daten in der Schweiz und Europa.

FORS setzt sich für einen offenen Zugang zu Daten und Publikationen ein. Daten und Publikationen, die aus Forschungsprojekten bei FORS oder mit Beteiligung von FORS-Mitarbeitenden entstehen, müssen im Rahmen des Urheberrechts frei im Internet zugänglich sein. Open Data hat für die Sozialwissenschaften unter anderem folgende Vorteile:

  • Mehr Transparenz im wissenschaftlichen Prozess
  • Stärkere Nutzung vorhandener Daten und geringerer Bedarf an neuen Erhebungen
  • Schnelleres Voranschreiten der Forschung
  • Mehr Innovation und Verbreitung bewährter Methoden in der Forschung
  • Entwicklung neuer Formen der wissenschaftlichen Zusammenarbeit

How-to-guide für Forschende: Open access to data and publication 

Akquisitionpolitik des Archivs
Datenauswahl und -bewertung spielen eine wichtige Rolle bei der Datenakquisition in jedem Archiv. Die Akquisitionspolitik legt die Grundsätze und Kriterien fest, nach denen die Archive ihre Datensammlung im Dienste der Zielgruppe entwickeln. Im Bereich der Akquisition ist die Unit Daten und Forschungsinformationen für die Sozialwissenschaften (DARISS) bestrebt, aktuelle Trends und Entwicklungen zu verfolgen, um zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden.

Weiterführende Informationen: Acquisition Policy

Datenschutz
FORS verfolgt die Philosophie des Open Access und ist darum bemüht, den Zugang zu den Daten möglichst einfach zu gestalten, gleichzeitig aber auch die Rechte von Studienteilnehmenden und Datenhinterlegenden zu schützen. Wir stützen uns dabei auf eine Kombination von einfachen Anonymisierungstechniken (z.B. das Entfernen von identifizierenden Variablen), Zugangsberechtigungskriterien, Einverständniserklärungen der Studienteilnehmenden, und Nutzungsverträge, um die Vertraulichkeit zu gewährleisten. Wir sind bestrebt, unsere Praktiken entsprechend dem schweizerischen Datenschutzgesetz zu gestalten.

Anonymisierung von Daten. In der Regel gewährt DARISS nur Zugang zu Datensätzen, die anonymisiert wurden, d. h. bei denen direkte Identifikationsmerkmale wie Name und Adresse zur Identifizierung der Teilnehmenden entfernt wurden.

Zugangskriterien. Der Zugang zu (quantitativen und qualitativen) Daten ist auf Forschende und auf Studierende beschränkt, die einer Universität, Hochschule oder einem Forschungsinstitut angehören. Nicht angeschlossene Forschende können ebenfalls Zugang beantragen, solche Anträge werden jedoch individuell überprüft. Der Zugang wird nur zu Forschungs- oder Lehrzwecken gewährt, wenn die Verwendung der Daten ausreichend begründet ist.

Nutzungsvereinbarung. Die Nutzer/Innen können nur dann auf die Datensätze zugreifen, wenn sie einen Vertrag akzeptieren, mit welchem sie sich verpflichten, die Daten in angemessener Weise zu zitieren, zu speichern und sie zu wissenschaftlichen Forschungs- und Lehrzwecken in einem akademischen Kontext zu verwenden, wobei die Regeln der Vertraulichkeit und der Wissenschaftlichkeit zu beachten sind.  Der Zugang zu und das Herunterladen von Daten, die auf unserer Online-Plattform gespeichert sind, setzt voraus, dass die Nutzer/Innen bei SWISSUbase registriert sind. Registrierte Nutzer/Innen müssen beim Herunterladen von Daten über unsere Online-Plattform die Bedingungen für die Datennutzung akzeptieren.

Weitergabe von Daten. DARISS schützt auch bestimmte Rechte und Interessen von Forschenden und Daten-Produzent/Innen, die ihre Daten über unsere Online-Plattform hinterlegen:

  • Die Daten-Produzent/Innen behalten das Urheberrecht an den Daten, welche sie DARISS zur Verfügung stellen.
  • Daten-Produzent/Innen haben das Recht, regelmässig über die Verwendung der von Ihnen hinterlegten Daten informiert zu werden
  • Wenn Daten hinterlegt werden, bevor die Forschenden ihre eigenen Analysen veröffentlicht haben, kann für einen bestimmten Zeitraum ein Embargo verhängt werden, bevor die Daten freigegeben werden.
  • Die Nutzer/Innen sind per Nutzungsvertrag verpflichtet, die bei uns bezogenen Daten bei jeder Publikation korrekt zu zitieren.

Diese und andere Rechte werden in einem Vertrag zwischen dem oder der Daten-Produzentent/In und DARISS festgehalten. Registrierte Datenproduzenten/tinnen müssen die Bedingungen für die Datenhinterlegung während des Einreichungsprozesses über unsere Online-Plattform akzeptieren.

Präservationspolitik
Die Präservationspolitik soll einen Überblick über die Archivierungsverfahren von FORS geben. Sie schafft Transparenz über die Ziele und Grundsätze, die das Handeln von FORS-Datenarchiv in Bezug auf den Umgang mit Daten bestimmen. Sie richtet sich an Institutionen der Forschungsförderung, Daten-Produzenten/Innen und -nutzer/Innen sowie weitere interessierte Kreise.

Der Geltungsbereich dieser Archivierungspolitik ist auf DARISS beschränkt und beschreibt die Grundsätze der Archivierung, sowie die Verantwortlichkeiten und Verfahren, die erforderlich sind, um eine angemessene Archivierung der gespeicherten Daten und den Zugang zu ihnen zu gewährleisten.

Weiterführende Informationen: Preservation policy

0